mein Weg

Persönlich

Erfahrungen


       "Erfahrungen, ob wir sie als schön und leicht oder 
        schwierig und schwer durchlebt haben, ist nicht   
        entscheidend. Dass wir unsere Erfahrungen ganz
        bejahen können,
ist dagegen massgeblich."

                                                                                                     Karin Büchel

 

 

Aufgaben
Meine Hauptaufgabe galt über Jahre meiner Familie. So war ich mit 20 Jahren bereits Mama von zwei Kleinkindern. Unser Nesthäkchen wurde 16 Jahre später geboren. So füllten verschiedene Tätigkeiten im aktiven Dorf- und Vereinsleben meine übrige Zeit. Stets war ich auch bemüht, mich weiterzubilden (1994 - 2020). Nebst kleineren Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich bildete ich mich in Rhetorik weiter (Rhetorik Akademie). 

Mit 50 stieg ich wieder definitiv ins Berufsleben ein. Davon war ich 8Jahre in einer Gemeindeverwaltung tätig. Meine Teilzeitstelle liess es zu, dass ich mich weiterbildete.

Ich besuchte mehrere Jahre Atem- und Empfindungs-kurse bei Margrith Schneider, im Sunnehus Wildhaus.

Viktor Frankls Logotherapie, eine auf Sinn ausgerichtete Psychotherapie-Ausbildung, war für mich der richtige Weg. Nach dieser vier-jährigen Ausbildung (vier Grundsemester, 1 Jahr Selbsterfahrung und 1 Jahr Supervision) konnte ich das Diplom Logotherapeutische Beraterin, entgegennehmen. Das Biografische Schreiben während der Ausbildung hat mich stark interessiert, weshalb ich im Jahr 2020 die Modulausbildung zur Biografie Schreibpädagogin in Romanshorn besuchte.

Biografiekurse
Die Kurse im biografischen Schreiben, die ich selbst gebe und auch solche selbst besuche, sind zu meiner Leidenschaft geworden.

 

Menschenbild
Der Mensch als Drei-Einheit von Geist, Seele und Körper, wie ihn die LPS Logopsychosomatik (im weitesten Sinn eine Anlehnung und Weiterentwicklung der Logotherapie)   sieht und das Menschenbild Viktor E. Frankls entsprechen dem, wie ich das Menschsein zu verstehen versuche.